[close]
Kragplattenanschluss in Ausführung nach 4108

Kragplattenanschluss für frei auskragende Platten

Kragplattenanschlüsse dienen der Minimierung von Wärmebrücken bei fassadendurchdringenden Bauteilen.
Frei auskragende Bauteile können thermisch mit Fugenbreiten von 60 mm bis 120 mm getrennt werden und sind von der Decke losgelöst als Kragarm zu bemessen.
Als resultierende Kräfte sind Momente und Querkräfte statisch abzubilden.

Anerkannte Regeln der Technik

Eigenschaft

Wärmegedämmte Fuge
Trittschallgedämmte Fuge
Kraftübertragende Fuge
Fuge ist für die üblichen Feuerwiderstandsklassen geeignet
Für Elementdecken geeignet