[close]
Betonfugen lönnen mit einem vor der Betonage eingelegten Injektionsschlauch nachträglich verpresst werden

Arbeitsfugenabdichtung mit Injektionsschlauch

Druckwasserbelastete Arbeitsfugen bedürfen einer Abdichtung. Mittels Injektionsschlauchsystemen können Arbeitsfugen im Beton gezielt durch nachträgliche Injektion (mit Harz oder Zementleim) abgedichtet werden. Abschnittsweise Injektionen nach Bedarf sind möglich. Auch mehrfaches Verpressen mit unterschiedlichen Verpressmedien kann mit dem Injektionsschlauchsystem durchgeführt werden.

Anerkannte Regeln der Technik

Eigenschaft

Für WU-Beton geeignet
Für Elementwände geeignet
Mehrfach verpressbar